UN-Geno­zid­kon­ven­ti­on

Arbeit Macht Frei Dachau 1024x768 - UN-Genozidkonvention
“Arbeit macht frei” – Tor am KZ Dach­au

Die UN-Völ­ker­mord­kon­ven­ti­on, das “Über­ein­kom­men über die Ver­hü­tung und Bestra­fung des Völ­ker­mor­des” (“Con­ven­ti­on on the Pre­ven­ti­on and Punish­ment of the Crime of Geno­ci­de”, CPPCG) (UN-Geno­ci­de-Kon­ven­ti­on) ist eine der ältes­ten Men­schen­rechts­ab­kom­men der Ver­ein­ten Natio­nen. Sie wur­de von der Gene­ral­ver­samm­lung der Ver­ein­ten Natio­nen bereits am 9. Dezem­ber 1948 beschlos­sen und trat am 12. Janu­ar 1951 in Kraft.

Die UN-Völ­ker­mord­kon­ven­ti­on wird oft­mals nicht zu den Men­schen­rechts­über­ein­kom­men der Ver­ein­ten Natio­nen gezählt, denn durch Völ­ker­mord ist nicht – wie bei den bür­ger­li­chen und den sozia­len Men­schen­rech­ten – ein ein­zel­nes Indi­vi­du­um betrof­fen, son­dern eine Grup­pe, ein Volk. Nichts des­to trotz schützt die­se Kon­ven­ti­on grund­le­gen­de Men­schen­rech­te: das Recht auf Leben und den Schutz vor sei­ner Aus­rot­tung aus natio­na­lis­ti­schen, ras­sis­ti­schen, reli­giö­sen oder eth­ni­schen Grün­den. Die UN-Völ­ker­mord­kon­ven­ti­on schützt damit eines der wich­tigs­ten Men­schen­rech­te der drit­ten Genera­ti­on, ver­stan­den als kol­lek­ti­ves Recht der Völ­ker.

Auf den fol­gen­den Sei­ten möch­ten wir dem inter­es­sier­ten Leser die Völ­ker­mord­kon­ven­ti­on näher vor­stel­len.



CPPCG – His­to­rie

Die his­to­ri­sche Ent­wick­lung der Völ­ker­mord­kon­ven­ti­on


CPPCG – Inhal­te

Die Rege­lun­gen und Bestim­mun­gen der UN-Völ­ker­mord­kon­ven­ti­on

Anklagebank beim Nürnberger Kriegsverbrechertribunal

Kei­ne Immu­ni­tät

Die Geno­zid-Kon­ven­ti­on soll auch staat­lich orga­ni­sier­ten oder staat­lich ange­reiz­ten Völ­ker­mord äch­ten. Daher ver­neint die Kon­ven­ti­on für den Völ­ker­mord in ihrem Arti­kel IV aus­drück­lich jed­we­de Form […]

Wei­ter­le­sen…


CPPCG – Insti­tu­tio­nen

Die für die UN-Völ­ker­mord­kon­ven­ti­on maß­geb­li­chen Insti­tu­tio­nen und Ver­fah­ren


CPPCG – Ver­trags­tex­te

Der Ver­trags­text der UN-Völ­ker­mord­kon­ven­ti­on

Bild­quel­len:

Sie sind derzeit offline!